Zum Inhalt springen

Marzipanfabrik Haus 11 in Hamburg

Repräsentatives Gebäude schmückt das neue Quartier (Haus 11)
Daten und Fakten
Firma Oevermann Hochbau GmbH
AuftraggeberHPV Hollmann & Partner, Vermögensverwaltung Marzipanfabrik GbR
Stadt/LandHamburg - Deutschland
Projektart Büro
Bauzeit06.2019 - 04.2020

Industriecharme trifft Moderne

Hamburg-Altona, in unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Bahrenfeld: Hier entsteht seit einigen Jahren ein neues Quartier auf dem Areal der ehemaligen Marzipanfabrik der Familie Oetker. Die historischen Fabrikgebäude werden großflächig modernisiert und durch architektonisch dem Umfeld angepasste Neubauten ergänzt.

Oevermann erstellt auf diesem Areal das Gebäude Nr. 11 sowie die Aufstockung eines Bestandsgebäudes. Angepasst an die bereits vorhandene Bebauung entsteht hier ein Büroneubau mit Tiefgarage, der nach Fertigstellung flexibel alle Variationsmöglichkeiten von kleinen Teileinheiten bis hin zu einer eigenständigen Hauslösung bietet.
Durch den Anschluss der Glasspange an bereits vorhandene Bauten können alle Nutzerwünsche erfüllt werden.
Beauftragt wurde die Erstellung des erweiterten Rohbaus. Hierzu zählt der Betonbau, vollständig in Sichtbetonqualität, eine moderne Fassadenkombination aus Klinker- und Pfosten-Riegel-Fassade, Alufenster sowie ein Staffelgeschoss in Holzfertigteilbauweise.

Anspruchsvolle Optik

Zur Erstellung der Sichtbetonwände kommt die Rahmenschalung „Doka Framax Xlife plus“ zum Einsatz. Diese ermöglicht ein einheitliches und optisch ansprechendes Schalungsbild der Sichtbetonbauteile bei gleichzeitig wirtschaftlicher Arbeitsweise.
Zeitlich parallel wird ein bereits bestehendes Gebäude aus den 50er Jahren um ein Geschoss erweitert. Hier wird in gleicher Holzrahmenbauweise ein Staffelgeschoss auf dem alten Fabrikgebäude errichtet.

 

Projektdaten Gebäude 11

26.800 m3Bruttorauminhalt
6.500 m2Bruttogrundfläche
550 m2Deckenschalung