Zum Inhalt springen

Bankhaus Lampe Bielefeld

Ein harmonisches Gesamtbild zeigen der Neubau und der sanierte Altbau.
Daten und Fakten
Firma Oevermann Hochbau GmbH
AuftraggeberLampe Immobilien GmbH & Co. KG
Stadt/LandBielefeld - Deutschland
Projektart Büro
Bauzeit01.2018 - 11.2019

Neubau und Sanierung am Baudenkmal

Ziel dieser Baumaßnahme war es, die historischen und stadtbildprägenden Fassaden des Stammhauses Bankhaus Lampe als Baudenkmal und Wahrzeichen im Herzen der Stadt Bielefeld zu erhalten.
Aufgrund der zentralen Lage des Projekts hat sich die Zufahrt zur Baustelle mit räumlich stark begrenzt nutzbaren Anliegerstraßen und Fußgängerzonen als sehr herausfordernd dargestellt.
Archäologische Ausgrabungen in der Baugrube waren ein besonderes Highlight dieser Baumaßnahme. Im Zuge der Erdarbeiten wurden sensationelle Funde aus dem 13. Jahrhundert entdeckt, stellenweise wurden sogar Funde bis in das 11. Jahrhundert vermutet.
Der Leistungsumfang von Oevermann umfasste die Erd-, Maurer- Beton- und Stahlbetonarbeiten sowie diverse Umbauarbeiten im alten Bestandsbereich. Auch hier konnte Oevermann durch Qualität und Einhaltung des Termin- und Kostenplans überzeugen.

Der 5-geschossige Neubau wurde hinter der denkmalgeschützten und provisorisch abgestützten Bestandsfassade erstellt. Die historischen Bestandsgiebel wurden während der Rohbauerstellung mit in die neue Stahlbetonkonstruktion eingebunden.
Ein weiteres Highlight bei diesem gelungenen Bauwerk zeigt sich hinter den 3 historischen „Lampe-Giebeln“: Hier befindet sich das mit Originalmöbeln (Schreibtisch, Stuhl, Bilder, Türen, Leuchten) eingerichtete Zimmer des weltbekannten Firmengründers Dr. August Oetker.

Bauleistung in Zahlen:

23.000 m³Bruttorauminhalt
6.400 m²Bruttogeschossfläche