Zum Inhalt springen

A45 Los Meinerzhagen II

Warten auf die Vollsperrung
Daten und Fakten
Firma Oevermann Verkehrswegebau GmbH
AuftraggeberLandesbetrieb Straßenbau NRW, Autobahnniederlassung Hamm
Stadt/LandMeinerzhagen - Deutschland
Projektart Sanierung
Bauzeit04.2020 - 08.2021

Grundhafte Sanierung in 280 Tagen

Eine wichtige Verbindungsachse zwischen Ruhrgebiet und dem Rhein-Main Gebiet ist die A45, bekannt auch als „Sauerlandlinie“. Das stetige hohe Verkehrsaufkommen hinterlässt Spuren - der Sanierungsbedarf ist hoch.

Das Team der Niederlassung Verkehrswegebau Münster/Dortmund wurde beauftragt, die Teilstrecke zwischen den Anschlussstellen Drolshagen und Meinerzhagen in Fahrtrichtung Dortmund grundhaft zu sanieren.  Insgesamt werden ca. 110.000 m² in acht Bauphasen instandgesetzt. Mit wechselnden Verkehrsführungen werden im Bereich der Anschlussstelle auf sieben Kilometer die drei Fahrspuren sowie der Standstreifen grundhaft saniert. Auch die Auf- und Abfahrt bekommen einen neuen Fahrbahnaufbau.

Hierbei werden die Fahrbahndecke, die Binderschicht sowie die Tragschicht 34 Zentimeter aufgenommen und wieder eingebaut.

Für die reibungslose und zeitgerechte Realisierung erfolgen die Arbeiten in einzelnen Zeitfenstern im Mehrschichtbetrieb. Die Leistungen Verkehrssicherung, Schutzsysteme und Markierung sind separaten Fachlosen zugewiesen. Für alle Fachlose beträgt die geplante Bauzeit 280 Tage.

Bauleistung in Zahlen:

  • 134.000 m2 Asphalt
  • 24.780 m3 Fräsen
  • 11.150 m3 Betonabbruch
  • 23.000 m Bankett