Zum Inhalt springen
News

Ein Anlass zum Feiern: 30 Jahre Niederlassung Eisenhüttenstadt

Am 13.07.1992 wurde die Verkehrswegebau Niederlassung in Eisenhüttenstadt gegründet. Alles begann mit 57 Mitarbeitern und dem Einstiegsprojekt für die Erschließung und Herstellung der Außenanlagen am City Center Eisenhüttenstadt. Das Team setzte sich aus gut ausgebildeten Kolonnen, ehrgeizigen technischen und kaufmännischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ehemaligen Firma Industriebau OST zusammen, sodass in kürzester Zeit anspruchsvolle Aufgaben realisiert wurden.

Bereits zum einjährigen Bestehen hatte sich eine hervorragende Mannschaft mit der Kernkompetenz im Asphaltbau entwickelt. Bis heute übernimmt die Niederlassung Eisenhüttenstadt im Verkehrswegebau des östlichen Brandenburgs eine entscheidende Rolle. Und das nicht nur im Bereich des Bauens, sondern auch im Bereich der Ausbildung: Im Laufe der Jahre haben 88 junge Menschen ihre Ausbildung in dieser Niederlassung absolviert. 24 davon wurden übernommen und ein Großteil davon arbeitet noch heute für den Standort. Von den aktuell 83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind 21 von der ersten Ausbildungsstunde bis heute an Board.

2019 erfolgte der Umzug von An der Pohlitzer Mühle in den neuen Firmensitz An der B112. Die Verwaltung und der Bauhof befinden sich nun auf einem Gelände. Das bewirkt eine erhebliche Verbesserung des Arbeitsumfeldes.

Mit einem schönen Fest feierte das Verkehrswegebau-Team das Jubiläum. Wir gratulieren zu 30 erfolgreichen Jahren und freuen uns auf viele weitere Jahre mit spannenden Projekten.