Auszubildende für den Bereich Verkehrswegebau Berlin - Kennziffer: D-32-17-H

Für unsere Niederlassung Berlin Verkehrswegebau suchen wir zum 01.08.2018


Auszubildende zum Kanalbauer (m/w)

 

Berufsbild: Sie bauen Abwasserleitungen und Abwassersysteme, halten sie instand und sanieren sie. Da zu ihren Hauptaufgaben der Neubau und die Sanierung von Abwasserleitungen gehören, sind sie auf wechselnden Baustellen tätig. Dort gehen sie Tätigkeiten entweder im Freien nach, wo sie zum Beispiel Absicherungen und Versteifungen einbauen, Kanalschächte mauern oder Rohre verlegen und vermauern, oder unterirdisch, wenn sie Abwasserkanäle instandhalten oder sanieren:

Voraussetzungen:
•Hauptschulabschluss
•Mathematisch-naturwissenschaftliches und technisches Verständnis
•Handwerkliches Geschick
•Spaß an der Arbeit im Freien
•Flexibilität

Inhalte:
•Kennenlernen von Werkzeugen, Baugeräten und Maschinen
•Herstellen von Baugruben, Gräben und Schalungen
•Setzen von Einstiegsschächten, Regeneinläufen, Schachtabdeckungen
•Aushub, Verbauen und Aussteifen von Gräben
•Beton mischen, verdichten und nachbehandeln
•Wiederherstellen von Pflaster- und Straßenbelägen

Ausbildungverlauf: Die Ausbildung zum Kanalbauer bzw. zur Kanalbauerin dauert insgesamt drei Jahre. Im ersten Jahr werden Ihnen zunächst durch die überbetriebliche und schulische Ausbildung die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse bzw. Grundfertigkeiten dieses Berufes vermittelt. Die anschließende praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb dient dann der Vertiefung dieser Kenntnisse und Fertigkeiten. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr verlagern sich die Schwerpunkte dann immer weiter auf die praktische Ausbildung im Betrieb. Der ergänzende Berufsschulunterricht wird weiterhin in Blockform durchgeführt.

Gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung abzulegen. Mit dem Bestehen dieser Prüfung haben Sie bereits der Berufsabschluss als „Tiefbaufacharbeiter/in” erreicht. Die Berufsabschlussprüfung zum „Kanalbauer bzw. Kanalbauerin” erfolgt am Ende des dritten Ausbildungsjahres und besteht aus einem schriftlichen sowie einem praktischen (handwerklichen) Prüfungsteil.

Ausbildungsvergütung:

- im 1. Ausbildungsjahr 705,- €
- im 2. Ausbildungsjahr 910,- €
- im 3. Ausbildungsjahr 1.130,- €

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Kontakt:
Frau Alexandra Schulte Eistrup
Tel.: 0251/7601-840

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungs- unterlagen über das Bewerbungsformular.

Zurück Bewerben